Nikolaus Fluck (Foto: Benjamin Hofer)

NIKOLAUS FLUCK

BARITON

Mit Händel im barocken Himmel 

"Auch dem Bass-Bariton Nikolaus Fluck, seiner bemerkenswert beiläufigen Atemtechnik, sowie seiner überaus kultivierten Stimmführung zu lauschen, war ein reines Hörvergnügen. In der triumphierend, dabei elegant zelebrierten Posaunen-Arie des dritten Teils duettierte er überzeugend mit dem nicht minder lupenrein und delikat aufspielender Solo-Trompeter Christian Syperek."

Die Rheinpfalz, 10.12.2018; Gertie Pohlit

Großes Werk eines Bach-Sohnes

"Weit überzeugender sang[..] dagegen der hervorragende Nikolaus Fluck, der die Bass-Arien zum Höhepunkt der Veranstaltung werden ließ […]"

BNN, 23.04.2019; Manfred Kraft

Keine leichte Kost

"Fluck sang mit Inbrunst und beeindruckender Dynamik drei Lieder von Franz Schubert mit Neteler als aparte Begleitung an der Gitarre. Flucks Vortragsweise war unkompliziert und klar, mit Einfühlung und intensiver sprachlicher Gestaltung.[...]. Viele der Schubertlieder sind mit Gitarre gesungen worden[...]. So erklangen die Schubertlieder sehr authentisch, mit zartem Schmelz, ohne den geringsten Ansatz von Schwülstigkeit; im Gegenteil, es war eine Freude, Fluck zuzuhören. Durchaus hätten es ein paar Lieder mehr sein dürfen[...]"

NwZ, 13.08.2019; Lilli Ell